Aktuelles
Wir über uns
Leitsätze
Geschichte
Kirchengemeinde
Pfarrbezirke I + II
Presbyterium
Ausschüsse und Gremien
Presbyterium Wahl
Stiftung Ev. Kirche Rellinghausen
Ausblick 2018/19
Zuhause für alle
Lebensbegleitung
Pfarrer/in
Gottesdienste
Kirchenmusik
Treffpunkt
Engagement
Familien
JIB - Jugendeck
Senioren
Freizeiten
Weltweit verbunden
Faire Welt Laden
Kontakt
Impressum
Datenschutz
SUCHE
Sitemap
Guten Tag, heute ist der 20. 09. 2019
Sie sind hier: Presbyterium Wahl  » 

1. März 2020 Wahl zum neuen Presbyterium

Selten ging es bei der Wahl zum Presbyterium um einen umfassenderen Neustart, als bei dieser Wahl:

  • Der neue Pfarrer ist ab dem 1. Advent 2019 im Amt.
  • Die Bauphase und die lange bestimmenden Themen der finanziellen Konsolidierung sind abgeschlossen.
  • Das neue Zentrum lädt zu neuen inhaltlichen Angeboten ein.

Vom jetzigen Presbyterium werden drei Personen nicht mehr kandidieren. Ihr Interesse an einer Kandidatur hat berechtigte Aussichten, dass Sie gewählt und beauftragt werden. Denn nun geht es darum, ein neues Kapitel aufzuschlagen, wo ehrenamtliches Engagement an erster Stelle steht. Presbyterinnen und Presbyter können Ideen einbringen, Neue gewinnen und miteinander etwas bewirken. Sie können Türen öffnen und Themen besetzen, die der Gemeinde Strahlkraft nach außen verleihen. Das alles gibt den nächsten vier Jahren attraktive Perspektiven. Es wird Freude machen, im Presbyterium dabei zu sein.

Die Vorschlagsliste wird am 1.September eröffnet und endet am 26. September 2019.

In dieser Zeit können Sie eine Person vorschlagen, die Glied unserer Gemeinde, selber wahlberechtigt, konfirmiert und am Wahltag mindestens 18 Jahre alt ist. Ebenso können Sie selbst vorgeschlagen werden, wenn die genannten Kriterien auf Sie zutreffen. Wahlvorschläge sind schriftlich an den Wahlvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Essen Rellinghausen zu richten. Die Kontaktadresse ist unsere neue Adresse Bodelschwinghstraße 6.

Die Abkündigung der Kandidatinnen erfolgt als vorläufige Vorschlagsliste in den Gottesdiensten am 3. November sowie am 10. November 2019.

Wir rechnen damit, dass Sie dabei sind und sich genügend Gemeindeglieder gefunden haben. Andernfalls müsste jetzt noch einmal ermutigt und nach weiteren gesucht werden.

Vorstellung in der Gemeindeversammlung am 17. November 2019

Notieren Sie sich doch jetzt schon einmal diesen Termin:

Gottesdienst mit anschließender Gemeindeversammlung am Sonntag, den 17. November. Da werden sich alle Kandidatinnen und Kandidaten vorstellen. Am 8. Dezember wird im Gottesdienst die endgültige Vorschlagsliste mitgeteilt.

Der wichtigeste Termin ist 1. März Da ist die Verabschiedung von Pfarrer Volke – und da wird gewählt. Der 1. März ist der Wahltag zum neuen Presbyterium. Bleiben Sie dran – machen Sie mit.

Presbyter/in werden

Was muss ich mitbringen?
Sie wollen Menschen gern ermutigen? Sie schätzen Teamarbeit, haben Freude an verantwortlichem Denken und wissen, wie man an kniffelige Fragen herangehen und praktikable Lösungen finden kann?
     
Hier werden Sie gebraucht!
Ihre Gemeinde sucht aus ihren Reihen Menschen, die etwas in die Leitung einbringen wollen, was Sie in besonderer Weise auszeichnet: Glauben Erfahrung Mut und neue Ideen. Entscheidend ist der Entschluss, jetzt etwas zu wagen und sich mit seinen Gaben zur Verfügung zu stellen. Alles andere geschieht durch *Learning by doing*

Worum geht es in den Sitzungen?
Jedes Handlungsfeld der Gemeinde kann Thema sein. Inhalte, Ausrichtung und Festlegung der Ziele spielen dabei ebenso eine Rolle wie Fragen nach dem Etat und der personellen Ausstattung. Entscheidungen werden nach Anhörung mit einfacher Mehrheit gefällt.

Wo kann ich mitwirken?

Im Wechsel untereinander übernehmen Sie Aufgaben in den Gottesdiensten. Sie können ein Arbeitsfeld der Gemeinde als ihren Schwerpunkt bestimmen und im jeweiligen Fachausschuss mitwirken. Wichtig ist für andere ansprechbar zu sein und *das Ohr an der Basis* zu haben, um Fragen aufzunehmen und Ideen weiterzutragen, die aus der Gemeinde kommen.

Wie viel Zeit muss ich einbringen?

Die Amtszeit beträgt ab dieser Wahl vier Jahre! Zu den Sitzungen treffen wir uns jeweils um 19.30 Uhr am ersten Montag eines  Monats. Alle vier Wochen kommt der Dienst für den Gottesdienst hinzu. Je nach Ausschuss finden vier bis acht Treffen statt. Was Sie darüber hinaus an Zeit und Ideen einbringen wollen, rechnen Sie bitte nach ihren Möglichkeiten hinzu.

Welche Einstellung zu Kirche und Glaube muss ich haben?

Am besten ihre ganz persönliche, so wie sie bisher gewachsen ist. Um als evangelische Gemeinde im Stadtteil den jeweils richtigen Weg zu finden, bedarf es in der Leitung an Glaubens und Lebenserfahrung. Hier sind Sie als Person gefragt, sich mit ihren Fragen ebenso einzubringen wie mit ihrer Initiative. Was Kirche bedeutet muss immer neu im Hören auf Gottes Wort erfragt und erlernt werden. Sie werden Teil dieses Prozesses sein, der uns voranbringen soll.