Aktuelles
Wir über uns
Zuhause für alle
Lebensbegleitung
Pfarrer/in
Gottesdienste
Kirchenmusik
Treffpunkt
Café am Donnerstag
Gedächtnistraining
Oblaus Predigt-Workshop
Do-Gesprächsrunde
Frauen-Treffen
Körperbildung für Frauen
Tanz
Gemeindeseminar
Engagement
Familien
JIB - Jugendeck
Senioren
Freizeiten
Weltweit verbunden
Faire Welt Laden
Kontakt
Impressum
Datenschutz
SUCHE
Sitemap
Guten Abend, heute ist der 23. 10. 2019
Sie sind hier: Gemeindeseminar  » 

Beginn: 1. Februar 2018 Gemeinsam in der Bibel lesen

© Dieter Schütz /pixelio.de
© Dieter Schütz /pixelio.de

Die Abrahamserzählung im Buch Genesis

Im neuen Jahr bietet Pfarrer Oblau wieder ein Lektüreprojekt an vier Donnerstagabenden an.

Beginn: 1. Februar 2018

Warum die Abrahamserzählungen?

Viele kennen sie schon aus Grundschule und Kin­dergottesdienst. Das waren gereinigte Fassungen. Es lohnt sich daher, einmal das Original zu lesen.
Es geht in diesen Erzählungen um einen roten Faden: Wie kann man in einer pluralen, multireligiösen Um­welt ein Leben im Vertrauen auf den Gott der Bibel führen? Eine spannende Frage nach dem Ende des christlichen Abendlandes.
Abraham dient allen drei Buchreligionen als Modell des Glaubens. Umso wichtiger ist es, mit der eigenen Quelle über Abraham vertraut zu sein.
Wie lesen?

Die Teilnehmenden lesen möglichst vor Beginn die ent­sprechenden Kapitel durch:
1.Buch Mose (Genesis), Kapitel 12 bis 25, gern aber auch das ganze Buch Genesis.
Wann und wo?

Die Lektüreabende finden um 19:30 Uhr im Saal des Ge­meindehauses, Oberstraße 55 statt. Jeder Abend schließt mit einer Andacht in der Kapelle, Ende gegen 21:15 Uhr.
Was müssen Sie tun?
Melden Sie sich bitte – spätestens bis zum 29. Januar – bei Pfarrer Oblau an (Email: gotthard.oblau(at)web.de / Tel: 3601533). Versuchen Sie, an allen Abenden zu kom­men. Das wird Ihnen den größten Gewinn bringen.

Was ist der Fahrplan?

Donnerstag, 1. Februar 2018:
Abrahams Berufung: Gesegnet werden und ein Segen sein – ein Schlüsseltext für das Selbstverständnis von Juden und Christen

Donnerstag, 8. Februar 2018:
Die Erzmutter Sara am Hof des Pharao: ein karnevalisti­scher Scherz?
Der Erzählzyklus um Abrahams Neffen Lot: Wie man im Konfliktfall zum Frieden gelangt, ob Gott gerecht ist und ob er von Menschen lernen kann.

Donnerstag, 15. Februar 2018:
Der Erzählzyklus um Ishmael: Streit mit dem Halbbruder, mit dem ethnischen Nachbarn und mit dem Islam. Und Gott zwischen allen Stühlen.

Donnerstag, 22. Februar 2018:
Der Erzählzyklus um Isaak: Religiöse Existenz zwischen Vertrauen, Gehorsam und Protest.

Sonntag 18. März 2018:
Wenn der Wunsch besteht, werden wir mit einigen Teil­nehmenden am 18. März einen Sonntagsgottesdienst zum Thema Abraham gestalten. Als Vorbereitungstermine bie­ten sich an: die Donnerstagabende am 1. März, 8. März und/oder 15. März.

In Vorfreude auf einen lebendigen Austausch grüßt Sie

Pfarrer Gotthard Oblau