Aktuelles
Wir über uns
Zuhause für alle
Lebensbegleitung
Pfarrer/in
Pfarrer Volke
Pfarrer Dr. Oblau
Im Predigtdienst
Predigten
Gottesdienste
Kirchenmusik
Bildung
Engagement
Familien
JIB - Jugendeck
Senioren
Freizeiten
Weltweit verbunden
Faire Welt Laden
Kontakt
Impressum
Datenschutz
SUCHE
Sitemap
Guten Abend, heute ist der 19. 11. 2018
Sie sind hier: Pfarrer Volke  » 

Pfarrer Andreas Volke - Pfarrbezirk I

Pfarrer Andreas Volke - Ev. Kirche Rellinghausen - Oberstr. 67- 45134 Essen
Das Kulturhauptstadtkreuz zu Gast in Rellinghausen
Das Kulturhauptstadtkreuz zu Gast in Rellinghausen

In der Gemeinde betreue ich den Pfarrbezirk I.

Am liebsten aber gestalte ich mit anderen lebendige, authentische Gottesdienste, wo unsere Lebenssituation sich mit den Zusagen der Bibel berührt.

Zwischen 2007 und 2010 hatte ich die Leitung des Evangelischen Kulturbüros Ruhr 2010. Diese Aufgabe hinterließ Spuren, die in meine Arbeit in der Gemeinde nachwirken.

"Inspiration. Begegnung. Kultur“, war nicht nur Motto der Evangelischen Kirche im Jahr der Kulturhauptstadt. Es ist auch Programm jeder  einzelnen christlichen Gemeinschaft. Was wir verkündigen und was wir bewahren will öffentlich Gestalt gewinnen und Einfluss nehmen auf die Gestaltung unseres Gemeinwesens als Bürgergemeinde. Kirchen sind seit Anfang an Kulturorte, die einladen, das eigene Leben mit der Kraft des Glaubens ins Gespräch zu bringen.

Der Beruf als Pfarrer bedeutet für mich ...

(Vorgegeben waren bestimmte Satzanfänge zum Vervollständigen) 

Meine Sätze lauten:

Der Beruf als Pfarrer bedeutet für mich, ... die Chance zu haben, mit Menschen aller Altersstufen und unterschiedlichster sozialer Zugehörigkeit in Kontakt treten zu können um mit ihnen nach den Spuren Gottes im persönlichen Leben zu fragen.
 
Wenn jemand sagt, Glaube sei nichts anderes, als eine Selbsttäuschung,...  dem sage ich, dass der christliche Glaube eine Vertrauenssache ist, die sich als Kraftquelle erweist, sobald man einmal das Wagnis eingegangen ist, auf Jesus Christus zu setzen.
 
Lebendige Verkündigung nenne ich... wenn man im Gottesdienst mindestens einmal herzlich lachen konnte.
 
Ein guter Grund zur Kirche zu gehören,... ist der Rückhalt den einem die Gemeinde bietet, sobald man einmal an einer Stelle angefangen hat, etwas mitzumachen, gleich, ob es die Gottesdienste sind oder eine der vielen Gruppen.
 
Was mir Freude macht und was ich mir für die nächste Zeit wünsche, ... ist ein Kontakt mit Ihnen, denn die Gemeinde lebt davon, dass wir uns zusammentun und miteinander ausloten, was es heißt in unserer Zeit als Christ und als Christin zu leben.

Predigten

Ein Osterspaziergang

Weiterlesen

Hören, wie man einander stärken kann

Weiterlesen

Science oder fiction?

Weiterlesen

Die an den Esel glauben?

Weiterlesen

Die zehn Gebote auf Ruhrdeutsch mit einer Auslegung Martin Luthers

Weiterlesen

Die zehn Gebote auf Ruhrdeutsch mit einer Auslegung Martin Luthers

Weiterlesen

Lukas Kapitel 17 oder Wochenendseminar: Praktische Nachfolge im Alltag und in der Gemeinde

Weiterlesen

Emanzipiert glauben

Weiterlesen

Die freie Gnade Gottes

Weiterlesen

Predigt über die dritte These der Barmer Erklärung (gehalten im Wohnstift Augustinum)

Weiterlesen