Aktuelles
Wir über uns
Zuhause für alle
Lebensbegleitung
Pfarrer/in
Pfarrer Söffge
Pfarrer Volke
Abschied von Gotthard Oblau
Im Predigtdienst
Predigten
Gottesdienste
Kirchenmusik
Treffpunkt
Engagement
Familien
JIB - Jugendeck
Senioren
Freizeiten
Faire Welt Laden
Kontakt
Impressum
Datenschutz
SUCHE
Sitemap
Guten Tag, heute ist der 20. 01. 2020
Sie sind hier: Pfarrer Söffge  » 

Herzlich Willkommen, Pfarrer Markus Söffge

Pfarrer Markus Söffke
Pfarrer Markus Söffke

(Gemeindebrief Dezember 2019)


1. ADVENT – ein neues Kirchenjahr beginnt und gleichzeitig ist dieser Tag auch der Beginn eines neuen Lebensabschnitts für mich. Denn am 1. Advent werde ich als neuer Pfarrer Ihrer (und dann auch meiner) Gemeinde eingeführt.


Ich freue mich sehr über diese neue Aufgabe und bin nach den Begegnungen, die ich mit dem Presbyterium, einigen hauptamtlich Tätigen und der Gottesdienstgemeinde hatte, frohen Mutes, dass es eine gute gemeinsame Zeit werden wird. Durch den Neubau des modernen und hellen Gemeindezentrums, ist zudem ein einladendes Haus entstanden zu dem man der Gemeinde wirklich gratulieren kann.


Ich freue mich sehr darauf, es gemeinsam mit vielen von ihnen mit buntem Leben füllen zu dürfen!


Wir werden in den nächsten Monaten viele Gelegenheiten haben, einander zu begegnen und uns kennenzulernen und ich freue mich, dass Pfarrer Volke mir noch bis zum 1.März 2020 zur Seite stehen wird. Deshalb an dieser Stelle nur ein paar erste Informationen zu meiner Person.


Geboren in Norddeutschland, lebe ich seit Mitte der Siebziger Jahre im Rheinland und Ruhrgebiet und fühle mich hier wirklich zu Hause. In den zurückliegenden 20 Jahren war ich Pfarrer in Walsum-Vierlinden, wo ich mir 16 Jahre lang die Pfarrstelle mit meiner Frau, Carolin Reichart,geteilt habe, bis sie eine Stelle am Seminar für pastorale Ausbildung in Wuppertal übernommen hat. Unsere drei Kinder sind mittlerweile schon erwachsen und aus dem Haus, studieren bzw. sind mit ihrer Ausbildung fertig.


Neben der Kinder- und Jugendarbeit, für die ich in Walsum schwerpunktmäßig zuständig war, spielt die Musik in meinem Leben immer schon eine wichtige Rolle. Ich spiele neben der Gitarre noch einige andere Instrumente, bin in einer Swing &-Blues Band und freue mich über jede Möglichkeit, neue Lieder zu singen und schöne Musik zu hören.


Auch die Ökumene ist mir ein Herzensanliegen, bin ich doch katholisch getauft und erst später konvertiert. Wie schön ist es, wenn ein Leben in „versöhnter Verschiedenheit“ interkonfessionell bereichert.


Ich bin mit ganzem Herzen Gemeindepfarrer und möchte in der Gemeinde und mit Ihnen leben und wirken, möchte sowohl den Alltag teilen als auch nach dem Reich Gottes suchen und bin gespannt auf die gemeinsame Zeit als „wanderndes Gottesvolk“.


Pfarrer Markus Söffge