Aktuelles
Aktuelles
Liturgischer Kalender
Gottesdienste
Gemeindebrief
An(ge)dacht
Predigten
Ausblick: Nachbargemeinden
Wir über uns
Zuhause für alle
Lebensbegleitung
Pfarrer/in
Gottesdienste
Kirchenmusik
Treffpunkt
Engagement
Familien
JIB - Jugendeck
Senioren
Freizeiten
Weltweit verbunden
Faire Welt Laden
Kontakt
Impressum
Datenschutz
SUCHE
Sitemap
Guten Tag, heute ist der 20. 09. 2019
Sie sind hier: Terminansicht  » 

Sonntag, 6. Oktober 2019 - 17:00 Uhr Konzert mit Professor Helmut C. Jacobs

«Auf verwachsenem Pfad»

© Peter Hill /pixelio.de

© Peter Hill /pixelio.de

Kirche und Kultur
6. Oktober, 17:00 Uhr – Konzert mit Professor Helmut C. Jacobs
Am Nachmittag des Erntedanktages dürfen wir am 6.Oktober zum zweiten Mal Prof. Helmut C. Jacobs in unserer Kirche begrüßen, um uns von ihm und seinem Akkordeon auf musikalische Reise zu begeben.

“Auf verwachsenem Pfad” lautet das Motto, das zu den in Musik gefassten persönlichen Bekenntnissen des böhmischen Komponisten Leoš Janácek führt. „Erinnerung“, „Herbstelegie“ wie auch „Nebelschleier“ und „Novemberstimmung“ lauten die Titel der begleitenden Werke von Giulio Regondi, Hans Brehme und Christoph J. Keller.


Professor Jacobs wird sie uns in Zusammenhang bringen und in seiner  kenntnisreichen humorvollen Art kurz erläutern. Es erwartet uns ein ganzheitliches Erleben für Seele, Körper und Geist. In der Pause gibt es wie immer Saft, Wasser und auch ein Glas Wein.


Der Eintritt ist für Sie frei. Am Ausgang werden Sie die Möglichkeit haben eine Spende zu geben.


Informationen zum Künstler:
Helmut C. Jacobs Professor für Romanische Philologie/ Literaturwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen. Von Kindheit an gehört seine zweite große Leidenschaft dem Akkordeon, mit welchem er heute zu den gefragtesten Interpreten weltweit gehört.


Für ihn sind zahlreiche Solo- und Kammermusikwerke komponiert worden (u.a. von Jürg Baur, Claes J. Biehl, Herbert Callhoff, David P. Graham, Christoph J. Keller, Giselher Klebe, Martin Christoph Redel). Helmut C. Jacobs befasst sich außer mit der zeitgenössischen Akkordeonmusik auch mit der heute weitgehend vergessenen Literatur für Instrumente wie die englische Concertina oder das Harmonium.


Im März 2014 wurde Helmut C. Jacobs ans „Central Conservatory of Music“ in Peking eingeladen, die führende Musikhochschule Chinas: Er gab dort ein Konzert, hielt Vorträge zur Geschichte des Akkordeons und unterrichtete einen Master-Kurs. Weitere Konzerte führten ihn nach Madrid: eines mit spanischer Musik in der „Biblioteca Nacional“ und eines mit spanischer und deutscher Musik im „Conservatorio Superior de Música de Madrid“.

Nach oben