Aktuelles
Aktuelles
Liturgischer Kalender
Gottesdienste
Gemeindebrief
An(ge)dacht
Predigten
Ausblick: Nachbargemeinden
Wir über uns
Zuhause für alle
Lebensbegleitung
Pfarrer/in
Gottesdienste
Kirchenmusik
Treffpunkt
Engagement
Familien
JIB - Jugendeck
Senioren
Freizeiten
Weltweit verbunden
Faire Welt Laden
Kontakt
Impressum
Datenschutz
SUCHE
Sitemap
Guten Tag, heute ist der 20. 09. 2019
Sie sind hier: Terminansicht  » 

Sonntag, 29. September 2019, 17:00 Uhr Klavierabend

Martin von der Heydt spielt Werke von Chopin, Debussy, Allende Sarón, Messiaen, Murail und Haußmann (Uraufführung)

Sonntag, 29. September, 17:00 Uhr

Klavierabend

Martin von der Heydt spielt Werke von Chopin, Debussy, Allende Sarón, Messiaen, Murail und Haußmann (Uraufführung)

Martin von der Heydt, Klavier

Gefördert von der Kunststiftung NRW und dem Förderverein Kirchenmusik Rellinghausen

 

Das Programm dieses spannenden Klavierabends bildet überraschende Traditionslinien, Zeiten der Suche und des Übergangs zu Neuem, die Entwicklung neuartiger Klanglichkeiten und die Komposition mit großen Klangräumen ab.

Karin Haußmann hat 2019 eigens für den Kirchenraum und den Pianisten Martin von der Heydt ein Stück geschrieben, das u.a. Hallräume ins Visier nimmt. „Fenster im Fenster“ wird an diesem Abend uraufgeführt. Eines der besonderen Interessen Karin Haußmanns gilt der so genannten Musique Spectrale, einer neuen Art der am Klang ausgerichteten Komposition. Sie wurde von einer Gruppe französischer Kompositionsstudenten aus der Klasse Olivier Messiaens gebildet, darunter auch Tristan Murail.

Das Abenteuer des Experiments und des Aufbruchs, die Erforschung spannender neuer Möglichkeiten der Musik und ihre Öffnung fürs Unbekannte verbinden so die Werke berühmter historischer Komponisten wie Chopin und Debussy mit der neuesten Musik über eine Zeitspanne von gut 170 Jahren. 

Ein weiterer Höhepunkt des Konzerts sind die 9 Etüden von Pedro Humberto Allende Sarón aus den 20er/30er-Jahren – mit größter Wahrscheinlichkeit die erste Aufführung in Europa überhaupt. Allende Sarón (Santiago de Chile, 1885-1959) ist der Onkel des Komponisten Juan Allende-Blin, der mit unserer Gemeinde in besonderem Maß verbunden ist. Allende Saròn unterrichtete den Neffen, bevor dieser seine Ausbildung an der Universität von Santiago de Chile fortsetzte.

Karin Haußmann

Eintritt frei – Spenden sind herzlich erbeten

Nach oben